Schnelle Linsensuppe

aus roten Linsen, frischem Knoblauch und etwas Paprika. Gestern brauchte ich Wohlfühlessen und da kamen bei mir folgende Zutaten in den Topf, die sich zu einer leckeren Suppe zusammen gekocht haben: ca. 120 g rote Linsen, 5 Zehen frischer Knoblauch (ist nur je eine Zehe mit Grün), eine kleine Stange Lauch, 1/4 rote Paprika, ein…

Linsen mit Spinat und Tomate

eine wunderbare Kombination, die ich wärmstens empfehlen kann. Außerdem ein sehr gesundes Essen. Zuerst braune Tellerlinsen in einer ausreichenden Menge Wasser kochen. Diese auf die Seite stellen und warm halten, sobald diese gar sind. Ich habe für 4 Personen ca. 350 g Tellerlinsen genommen und ca. 1,5 Liter Wasser. Das Kochen dauert ca. 45 Minuten….

Posteleien Pesto – Variationen

in Anbetracht der derzeitigen Salatschwemme muss man kreativ werden. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme brauche ich eher etwas Warmes. Immer nur Salat ist also blöd. Was also tun mit dem Salat? – Pesto! Posteleien eignet sich dafür gut. Variante 1: Folgende Zutaten in den Mixer geben: Viel Posteleien (sorry, habe es nicht…

Kichererbsen mit Spinat

– kleines spontanes Abendessen Eigentlich ganz einfaches Essen mit folgenden Zutaten: Eine kleine Dose Kichererbsen, ca. 300 g frischer Spinat (oder nach Belieben), 1 Knoblauchzehe, 1/2 Zwiebel, 1 Pck. gehackte Tomaten, etwas Olivenöl. Die gehackte Zwiebel und den gehackten Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Dann die abgetropften Kichererbsen und Tomaten dazu und alles mit Salz und…

säuerlicher Zucchinisalat

Trotz Zucchinischwemme muss Zucchini nicht immer langweilig daher kommen. Ich habe bereits einige Rezepte mit Zucchini geschrieben. Hier ein relativ simples – im Sinne von wenig Zutaten. Verwendet habe ich eine größere Zucchini, Weißweinessig, Sonnenblumenöl, gerebelter getrockneter Rosmarin, Salz und Pfeffer. Die gewaschene Zucchini habe ich in gröbere Stücke geschnitten / gestiftelt. Dann habe ich…

arabisch inspirierte kalte Tomatensuppe mit frischem Koriander mit Minz-Joghurt

bei uns gab es heute, wie im Sommer so oft, arabisches Essen. Es gab verschiedene Dinge: Linsen, gebratenes Gemüse (Zucchin und Aubergine), Baba Ghannoj, arabisches Brot, gewürzte schwarze Oliven (angemacht mit Zitronensaft und Knoblauch), Joghurt mit Minze und Feta in etwas Öl. Dazu wollte ich noch etwas anderes Gemüse haben. Dabei dachte ich zunächst an…

Aubergine-Zucchini nach Art Tajine

Da ich keine tatsächliche Tajine besitze – das ist ein spezieller Kochtopf – heißt dieses Rezept nur nach „Art Tajine“. Wie so oft, habe ich meine gewünschten Zutaten in eine Pfanne geworfen, gewürzt und schwupp die wupp, kam etwas Leckeres dabei heraus. Was will man mehr? Zutaten hatte ich folgende: zwei kleinere Zucchini (eine gelb,…

Griesbrei mit gezuckerten Erdbeeren

Auch wenn die Erdbeerzeit mittlerweile fast vorbei ist wollte ich diesen Artikel noch schreiben. Als es noch viele Erdbeeren gab, habe ich aus 3 kg Erdbeeren Marmelade gekocht. Gute zwei Kilo Erdbeeren sind übrig geblieben. Die, die die Futterorgie überstanden haben, habe ich eingezuckert. Das geht denkbar einfach und kennt sicher fast jeder aus seiner…

Kräuterbutter

wenn es etwas gibt, was ich mich weigere zu kaufen, dann ist es Kräuterbutter. Zum Leidwesen meines Mannes mache ich sie aber auch selten selbst. Hier trotzdem mein Apell: macht eure Kräuterbutter selbst. Es ist so einfach und schmeckt so viel besser wie die gekaufte. In unserer Solawikiste gab es diese Woche 80 g Schnittlauch…

Fenchelsalat

Den mochten sogar unsere Kinder (derzeit 5 und 7 Jahre alt)! – zugegebener Maßen waren wir darüber auch überrascht. Spricht aber dafür, dass der Salat ganz gut gewesen sein muss. Zutaten waren folgende: drei kleine Fenchel, 1 junge Zwiebel mit Grün dran – also eine größere Lauchzwiebel, ca. 1/3 Bund Petersilie, 1 Stengel Estragon, 1…

Rhabarbersirup

Endlich gibt es Rhabarber – wobei mir zu Ohren gekommen ist, dass es diese Saison wohl nicht so viel davon gibt. Egal. Neben einem Rhabarberkuchen habe ich dieses Jahr auch erstmalig Rhabarbersirup gemacht. Die Entscheidung dafür viel beim Rhabarberkuchenmachen. Für den Kuchen hatte ich nämlich den in Stücke geschnittenen Rhabarber gezuckert und stehen lassen. Dadurch…

Sauerampfer-Portulak-Pesto

oder besser gesagt, eine Abwandlung von Pesto, da ich die Kürbiskerne vergessen habe. Sonst war die Zubereitung denkbar einfach. Nudeln kochen. Derweil den gewaschenen Sauerampfer und Portulak (heißt bei uns Posteleien – bin mir nicht sicher, ob das das gleiche ist) in einen Mixer geben, sowie eine kleine Knoblauchzehe. Noch ca. 1-2 EL Olivenöl, sowie…